So, die Insel wurde gefunden. Das Hotel wurde gefunden. Und jetzt haltet Euch fest, der Reisezeitraum wurde auch gefunden. Ein Aufatmen im Reisebüro hahaahaha 🙂 Also begann ich zu Hause schon mal mit Vorbereitungen. Bevor es los ging. Aber was für Vorbereitungen denn eigentlich? Tja, erstmal: Handy und Internet. Muss ja der Familie immer brav Bilder schicken. Jajaajajajaa, „damals“ war das noch nicht mit dem Roaming for free. Des Weiteren bin ich immer noch der Meinung, dass sich stellenweise (je nach eigenem Tarif) eine Vorort-Sim lohnt.

Nach etwas Recherche bin ich auf zwei Anbieter gestoßen, welche dort direkt auf der Insel vertreten sind. Meo mit dem Tarif „Enjoy“. Hier bekommt man 30GB für 15 Tage. Das sollte in den meisten Fällen ausreichen. Klar, kann man weiter aufladen dann, was ich aber nicht gemacht habe. Hab mir einfach 2 Karten gekooft. Eine fürs Hotel (kein Wlan auf dem Zimmer) und eine für unterwegs. Die Sim-Karten kriegt man hier. Das gibts noch NOS. Hier kriegt man einen Tarif mit unlimitiertem Internet. Aber da müsst Ihr selber mal schauen. Da hab ich irgendwie selber nicht durchgesehen hahahahaha Die SIM-Karten gibts glaube hier.  Zu empfehlen wäre da noch folgende Seite: https://www.amumot.de/mobiles-internet-portugal-prepaid/  Jupp, da hab ich auch meine Infos dazu her. Ach und die hier: https://www.computer-und-technik-im-wohnmobil.de/mobiles-internet-portugal/  Andere Anbieter wie orange oder travsim hab ich nur kurz mir angeschaut und gleich wieder vergessen…

So, was machen wa noch? Tja.. da ich die ganze Insel erkunden wollte, hab ich mir unter MyMaps Porto Santo vorgenommen und alles mal eingezeichnet und markiert, watt ich so für ansehenswert erachtet habe…

Ja, so sah die Karte dann aus. Nicht viel, aber fein. Auch auf der Karte schon mal drin, ist eine Tageswanderung… 😛 Ich habe mir da nämlich auch einen GPS-Tracker geholt, mit dem ich meine Wanderungen aufgezeichnet habe. Wenn ich Volldepp nicht vergessen hatte, ihn auch einzuschalten… 😛 Auf der Karte sieht man auch hier eine Einkaufsmöglichkeit, welche irgendwie an Spar erinnert. Aber hier kriegst eigentlich das, was man noch so brauchen könnte an Futter und Trinken 🙂

Ja, watt gab es sonst noch an Vorbereitungen? Klar, Kamerazeugs säubern und GoPro striegeln. Und überlegen, was man an technischen Zeugs alles mitnehmen will. Man hat ja schließlich ne Gepäckgrenze hahahaa Zum Abschluss mal noch schnell, wann ich unterwegs war und in welchen Hotels. Waren alle echt gut. 🙂

 

Die Insel wurde gefunden! – Vorbereitungen?!
Oochh, wenigstens ein Sternschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.