Jahaaaa, endlisch ist es soweit. Es geht los. Koffer gepackt, Taxi steht da, die Hälfte vergessen und trotzdem dicker Koffer 😛

Da ich Depp mich dann doch zu spät entschieden hatte, ging der Flug nicht mehr über Madrid und dann direkt nach Porto Santo, sondern erst nach Madeira und dann am nächsten Tag mit der Fähre rüber nach Porto Santo. Hat doch auch was oder? 🙂

Der Flug war pünktlich, ruhig und entspannt. Ich hab zwei Filme geschaut und der Flug ging so ca. 4,5h…  Und dann war es auch schon wieder Zeit zur Landung.. aber HALT! Erstes Highlight war schon mal, dass wir Porto Santo überflogen! JUHUUUUUUUU! Konnte ich schon mal schmulen hahahahaha

PORTO SANTO

Isse nich scheen die Insel? Hach, ick freu mich schon richtig dolle druff! Die Startbahn geht ja fast quer über die ganze Insel hihihi Rein theoretisch könnte man an einem Tag die komplette Insel umrunden. Wenn man überall ran kommt. Bzw. lang kommt. Jajajaja, iss schon schick. Nun setzen wir aber mal zur Landung an. Wie es immer so schön iss, sitzte auf der „falsche“ Seite… aber wurscht. Siehste halt dett scheene Wasser. Achtung: Das Landungsvideo dauert ca 4;20min ! Iss sogar mit Musik hihihi

Tja, eigentlich war die Landung doch super. Dafür das der Airport Funchjal mit zu den gefährlichsten gehört. Da gibts ja Videos.. hihihi… Aber ging alles gut und dann gings auch schon ins Hotel. Ich Depp bin erstmal am Stand vom Reisedings vorbei geloofn am Flughafen. Aber habs dann doch noch gefunden und bin im richtigen Auto gelandet. Madeira an sich ist auch echt toll. Nur vieles am Hang, dadurch steile Wege oft. Aber sicherlich auch eine Reise wert, dass sicherlich! Irgendwann bleib ich mal da und mache eine schöne Levada-Wanderung. Aber diesmal nicht.

Und da sind wir auch schon im Hotel Galosol. Dort sprach auch deutsch (unser Fahrer vom Auto nicht. Aber ging alles :)) Einchecken ging problemlos, nur wird man etwas nervös, wenn die einem den Ausweis abnehmen und dann kriegste den später erst wieder. Ungewohnt, aber wenn man es weiß… ich persönlich dachte nur: Ey, isch brauch den morgen früh wieder! Und achja, Lunchpaket hätte ich auch gern, da ich morgen nicht beim Frühstück sein kann. War kein Problem. 🙂 Und zack, bin ich auch schon in meinem Zimmer!

Mein Zimmer 🙂

Joooaaa, iss schon schick, gelle! 🙂 Nun packte mich aber doch der Hunger und der Durst vor allem. Also raus und bissel spazieren gehen 🙂

Isch hab dann noch was gefuttert und bin bissel rumgelaufen. Allerdings nicht allzu viel, weil irgendwie war isch feddisch. Aufstehen musste ich ja morgen auch schon früh….

Das war de Anreise. Morgen gehts nach Porto Santo. Also aufstehen um halb sechse. Abholung um sieben. Dann mit der Fähre in knapp 3,5h glaube ab nach Porto Santo. JUHUUUU! Abschließend noch ein paar Handyfotos zum Tagesüberblick. Tschaakaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

« 1 von 2 »
Die Reise zur Insel – Zwischenstopp in Madeira
5 (100%) 1 vote

Ein Kopfkino zu “Die Reise zur Insel – Zwischenstopp in Madeira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.